Freitag, 28. Dezember 2012

Tragefoto

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe Ihr hattet alle ein schönes, ruhiges Weihnachtsfest!

In meinem letzten Beitrag habe ich Euch den Viva Loop beim spannen gezeigt und ich hatte Euch noch ein Tragebild versprochen:







Dann arbeite ich noch an meiner Dezemberstola, der letzte Teil wurde am 26. Dezember gepostet, aber ich hänge weit hintendran, da ich einmal ribbeln musste.

Über die Tage habe ich angefangen eine Mütze zu stricken. Im Adventskalender, Tag 19, von EliZZZa, bei Nadelspiel wurde erklärt wie man Entrelac in Runden strickt. Sie hat für den Kalender einen Stern daraus gemacht, aber auch erklärt wie man eine Mütze daraus stricken kann.
So weit bin ich nun:


Ich wünsch Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Mittwoch, 12. Dezember 2012

Mystery fertig: Viva Loop

Guten Morgen ihr Lieben,

mein Mystery von Birgit Freyer  ist jetzt fertig.  Gestern Abend abgehäkelt, gebadet und im liegen getrocknet. Gerade bin ich dabei ihn zu spannen. Ich mach das immer Stückchenweise über dem Bügelbrett: Spannen, nass sprühen, trocknen lassen. Dann das nächste Stück.

Wenn er fertig gespannt ist mach ich noch ein Tragefoto!

Er ist sehr groß geworden, ich kann ihn 3x um den Hals schlingen ohne Atemnot zu bekommen und er ist sehr kuschelig. Ich habe ja andere Wolle genommen als von Birgit angegeben, trotzdem doppelt gestrickt, dadurch wurde er dicker als er eigentlich werden soll. Aber ich mag das, er hält bestimmt gut warm bei diesen eisigen Temperaturen. Könnte ein Lieblingsstück werden.

Die Mysteries von Birgit findet ihr entweder auf facebook , ravelry (meine Seite: http://www.ravelry.com/projects/dodo68 ; Allerdings müsst ihr dort angemeldet sein um auf die Seite zu kommen) oder über ihre Yahoo-Group, Anmeldung ist auch hier erforderlich.

So jetzt kann ich weiter an der Dezemberstola stricken, bin hier bei Reihe 27.

Ich wünsch Euch einen schönen Tag!


Samstag, 24. November 2012

5. Europäische Quilt-Triennale

Guten Abend ihr Lieben,

ich hatte heute einen richtig schönen Tag! Mein Mann und ich waren in Heidelberg bei der 5. Europäischen Quilt-Triennale in Heidelberg-Ziegelhausen, Textilsammlung Max Berk, und ich kann Euch nur empfehlen sich die anzuschauen.
Ich war echt begeistert!
Verständlicherweise war fotografieren verboten, aber ich hab mir für € 12,-- den Katalog gegönnt:


Ich habe natürlich einige  Quilts die mir besonders gefallen, z.B. Pear, Apple von Christine Restall. Leider hab ich ihn auf ihrer Homepage nicht gefunden, aber einen Ausschnitt eines ähnlichen Quilts.

Der Quilt von Ursula König, Allerhand Kakteen, findet man hingegen auf Ihrer Homepage. Schaut ihn Euch dort einmal an, das Patchwork selbst eher nichts besonderes, aber das Quilting haucht diesem Qilt so richtig sein Leben ein.

Absolut genial fand ich den Quilt "The Difference" von Cecília Gonzáles-Desedamas. ein Traum aus handgefärbter und handbedruckter Seide.

Ach ich kann gar nicht aufhören aufzuzählen. Aber ich habe gesehen, dass einige Bilder auf dem Blog von Bernina zu sehen sind. Schaut doch mal hier.

Wir hatten das Glück, dass wir eine Führung mitmachen konnten und haben also auch zu allen Quilts Erklärungen bekommen und auch etwas über die Künstler- Innen (ja auch ein Mann war dabei, James Fox) erfahren.


Der beste aller Chaffeure

Freaky, ich war schon etwas müde!

Auf dem Heimweg haben wir dann, bereits heimatnah, beschlossen noch Essen zu gehen.
Da wir schon kurz vor Pirmasens waren und wir da schon lange nicht mehr in einem Restaurant gegessen haben, habe ich kurzerhand meine Freundin Heike (noch ohne Blog, aber wir schaffen es schon noch sie zu überreden, denn sie näht auch ganz tolle Quilts, die die Welt sehen sollte....) angerufen und sie hat mir u.a. das Alt Bärmesens empfohlen. Wir haben dann leckere Zwiebelsuppe, eine Lachslasagne und einen Feldsalat mit gegrillter Leber gegessen.

Jetzt haben wir es uns auf der Couch gemütlich gemacht und lassen den Tag langsam ausklingen.

Ich wünsch Euch einen schönen Abend.

Montag, 19. November 2012

Restesocke

Guten Morgen ihr Lieben,

hier wieder ein paar fertiger Socken:

...und wieder ein Paar Restesocken. Meine Reste sind jetzt langsam aufgebraucht, deshalb muss ich neue produzieren und habe deshalb gleich die nächsten angeschlagen:

Ganz normale Socken, also Stino's für meinen Mann. Die Farbe kommt hier nicht richtig raus, ist schwarz/beige und ganz wenig hellgrün. Diesmal hab ich eine andere Spitze versucht eine Bumerangspitze, zu sehen hier bei eliZZZa. Allerdings werde ich die zweite Socke anders anschlagen, mit dem offenen, oder provisorischen Anschlag, weil beim aufnehmen der Masche ist das bei mir ziemlich fest geworden.

Wie ihr seht bin ich im Moment wieder heftig im Sockenfieber, was aber auch daran liegt, dass wir langsam wieder neue Socken brauchen....
Stellt Euch vor sogar meine Tochter hat sich ein paar schwarze Socken bestellt! *freu*

Aber ich habe auch Rückseitenstoff (einfacher Muslin) und Vlies bei Susanne Fröschle in ihrem Shop bestellt, damit ich bald meinen Zirkusquilt heften und quilten kann!

Ich wünsch Euch einen schönen Tag!


Samstag, 17. November 2012

Meine Tochter

Hallo ihr Lieben,

hab mal ein Bild von meiner Jassy gemacht bevor sie heute Abend weg sind. Man bemerke sie trägt ROTE Hosen, keine schwarzen, nein rote Hosen.... *freu*




Ich wünsch Euch einen schönen Abend!



Dienstag, 13. November 2012

Melde: Aufgabe teilweise erfüllt!

Guten Morgen ihr Lieben,

gestern war ich wieder bei meiner Freundin Heike zum Nähen.
Nach kurzem Kaffee trinken und leckerem Kuchen essen, haben wir wirklich genäht, nachdem Nini uns verlassen hatte. Leider konnte sie diesmal nicht lange bleiben.

Leider habe ich keine Bilder gemacht, schlicht und einfach im Eifer des Gefechts vergessen. Aber ich habe meine Fleissarbeit heute morgen abgelichtet:

Die Streifen sind 1 1/4" breit und Nein, das sind keine Klaviertasten   ;-)

Ihr fragt Euch jetzt sicher was das gibt und was die Überschrift bedeutet? Das ist eine lange Geschichte, auf Facebook habe ich sie schon mal gepostet und hatte auch ein paar Bilder eingestellt.

Also, das war ebenfalls ein Kurs bei Cécile Trentini  und eigentlich nur eine "Aufwärmübung".

Hier seht ihr mein Skizzenbuch:



Cécile hatte das so gut gefallen, dass sie sagte: "Das musst du nähen".
Nun war das gar nicht so einfach, erstens hatte ich nicht genug von dem grün-karierten Stoff vorhanden, also hab ich das einfach genäht, eine echte Fleissarbeit:





Zweitens war der mit Siebdruck bearbeitete Stoff ja anders als der kleine Ausschnitt. Was also tun? Ich hab dann den Stoff zerschnitten, so dass ich die Teile mit den gedruckten roten Quadraten hatte und die mit den entfärbten Quadraten. Da ich nicht viel Stoff verlieren wollte durch das gerade schneiden, hab ich sie so krumm und schief zusammengenäht wie sie kamen (korrektes Nähen und gerade Linien werden meiner Meinung nach völlig überbewertet) :


Drittens: Was  mache ich mit dem blauen Dreieck links unten im Entwurf?
Es wurde mit Stoffstreifen gelegt (Idee von Cécile):





So hing das Teil eine Zeitlang an der Designwand:




Irgendetwas hat mich gestört, bis Heike sagte: "Die Proportionen von den schwarzen Streifen zu den grünen Quadraten stimmt nicht mit dem Entwurf überein". Stimmt! Die sind viel zu schmal.

Also eine weitere Fleissarbeit, oben gezeigte schwarz/weisse Streifen mussten genäht werden.
Sieht doch schon viel besser aus:
Zirkus

Den Streifen hab ich jetzt noch nicht angenäht, mach ich aber heute Nachmittag noch, versprochen.

So nun wisst ihr aber immer noch nicht, was die Überschrift zu bedeuten hat. Also der Kurs war schon vor 2 Jahren, inzwischen habe ich mit Cécile weitere Kurse gehabt und jedesmal fragt sie nach dem Quilt. Beim letzten hat sie Heike die Aufgabe erteilt mich mindestens 1 x die Woche an die Streifen zu erinnern und im März beim nächsten Kurs muss er fertig sein. Also Heike hat ihre Aufgabe gut gemacht und die Streifen sind genäht.

Jetzt gehts ans quilten und da bin ich halt noch am überlegen.

Der Titel ist Zirkus, die blauen Dreiecke mit den Kreisen darüber, das sind doch eindeutig die Zuschauer und das große blaue Dreieck ist das Trapetz (??)

Ich eröffne hiermit ein Brainstorming: Bitte alle Ideen als Kommentare, private Mails oder was auch immer, schicken. Ich werde alle sammeln und abwägen....

Ich wünsch Euch einen schönen Tag!

30.11.2012 Nachtrag:

 Ich hab jetzt eine ganz andere Idee wie ich quilten werde:
Um das blaue Dreieck herum werde ich im Echo quilten und oben links kommt ein Netz! In den entstehenden Feldern werde ich einige noch ausfüllen.

Dann habe ich noch eine weitere Idee, da muss ich aber noch die Genehmigung der Künstlerin, Zeichnerin einholen, deshalb kann ich darüber noch nicht sprechen, bzw. schreiben.


Sonntag, 11. November 2012

Meine Filzpuschen

Hallo ihr Lieben,

meine Filzpuschen sind nun auch fertig! Etwas anders gestrickt, eher wie normale Socken, mit Ferse gestrickt und Bündchen. Von der Form her gefallen mir die von Helge besser, aber ich habe eindeutig die schönere Farbe. Okay, Geschmacksache....



Bei meinen neuen Restesocken bin ich auch ein gutes Stück weitergekommen. Gestern Abend hab ich die Fersen vollendet und ich hoffe, dass ich heute den Rest auch noch schaffe und sie bis heute Abend fertig sind...






.... und hier noch meine angeschlagenen Socken, nach einem Muster aus Ravelry:






Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag!

Sonntag, 4. November 2012

Diese Woche fertiggestellt

Hallo ihr Lieben,

diese Woche habe ich folgendes fertiggestellt:

 Ein paar Filzpuschen für meinen Mann aus einer Materialpackung vom Aldi. Ich habe nach der Anleitung in der Packung gestrickt.


Für mich habe ich übrigens auch ein Paar auf der Nadel, allerdings stricke ich diese nach einer Anleitung von Fischer Wolle,  Anleitungsheft 2008/2009, Modell 28060. Auf der Banderole der Wolle (keine Ahnung wo gekauft...) steht H&W Collection, Comfort Superfilz. Bin mal gespannt wie die werden....

Dann habe ich noch ein paar Restesocken fertiggestrickt:

Wie ihr im Körbchen dahinter seht, habe ich immer noch Reste, die zu weiteren Restesöckchen verarbeitet werden wollen.

Ich wünsch Euch einen schönen Tag!

Montag, 29. Oktober 2012

Miniaturen

Guten Morgen ihr Lieben,

hier sind noch die fehlenden Bilder:


15 x 16 cm "süßes Silber"
 Die silbernen Teilchen sind die Umverpackungen von kleinen schweizer Schoki-Täfelchen die Cécile dabei hatte (deshalb "süßes" Silber). Sie wurden unter dem Bügeleisen geschmolzen. Die roten Streifen sind aus Kunstleder. 3x dürft ihr raten, wo das Teil gelandet ist! Jaaaa, bei Jassy.    ;-)

13 x 18 cm
 Dieses habt ihr ja schon im angefangenen Zustand gesehen. so hängt es jetzt an der Wand (nee, es hängt an einer Tür). Die schwarze Streifen sind ebenfalls aus Kunstleder und die grünen Tupfer ist auf  blauem Tüll aufgefilze Filzwolle. Es fehlt noch ein Name für dieses Werk, fällt Euch was ein?

Hier nochmal größer, damit ihr das besser erkennen könnt. Wir ihr seht stecken da noch Nadeln drin, ich hab den Rand nur umgeschlagen, muss noch von Hand festgenäht werden. 
 Cécile hat die Überlegung aufgebracht ob ich das nicht in groß nähen sollte, nein eigentlich hat sie es mir "befohlen". Ich soll es als einen Entwurf sehen und daran weiterarbeiten und je länger ich mir das Teil anschaue finde ich sie hat Recht...

15 x 15 cm "Wüste"
So und hier nochmal das Wüstenbild aus der Nähe. Da ja nur die Stofffarben vorgegeben waren, die Farbe des Nähgarns jedoch nicht, habe ich eine Palme aufgestickt. Man bemerke die Proportion, die Palme ist viel größer als die Pyramide. Würde ich das Teil nochmal nähen, würde ich die Pyramide viel größer machen und die Palme so halb in diese reinsticken. das hier sieht so geordnet aus. Irgendwie habe ich auch das Gefühl es fehlt was. Vielleicht lege ich es nochmal unter die Maschine und quilte die Sonnenstrahlen aus.

Ich wünsch Euch einen schönen Tag!

Sonntag, 28. Oktober 2012

Experimentieren im Kleinformat

Hallo ihr Lieben,

Der Wochenendkurs bei Gabi Tisch war wieder (wie immer halt) sehr toll. Gabi war wie immer um unser leibliches Wohl besorgt und hat immer dafür gesorgt, dass wir frischen Kaffee, Tee und kalte Getränke hatten. Auch kleine Kuchenteilchen standen immer da und haben zum Naschen eingeladen.

Gearbeitet haben wir natürlich auch:

Cécile Trentini




Das war quasi die Aufwärmübung. Auf Zettelchen standen Farben und man musste zwei davon ziehen und mit diesen Farben musste man einen Miniquilt von 15x15cm nähen. Wir hatten nur 30 Min. Zeit.
Wir ihr wisst sehe ich in allem eine Landschaft und 3x dürft ihr raten..... Richtig! Ich hatte Beige und Gelb und da hat eine Mitkursteilnehmerin, nachdem ich tief geseufzt hatte, in den Raum geworfen:  "Wüste". Das Thema habe ich dann dankend aufgegriffen.

Das Bild daneben mit der Sonne hat meine Freundin Heike Sprau genäht! Wunderschön nicht wahr?

Hier nun einige weitere Teile von mir, das erste ist fertig, habe ich aber noch nicht fotografiert.

Eine weitere Aufgabe bestand darin ein nichttextiles Material zu verarbeiten. Ich hatte Schokoladenpapier von einer griechischen Schokolade dabei. Dies habe ich unter dem Bügeleisen geschmolzen. Nun habe ich mich noch nicht entscheiden können, wie ich es genau zusammennähe. Ich habe mal meine Varianten fotografiert. Was meint ihr?




Diese Version gefällt mir bis jetzt am besten! Das rote Quadrat (also der kleine Rand den man sieht) ist übrigens ein Stück Kunstleder. Uups, hab vergessen zu drehen. OK, dann müsst ihr den Kopf halt neigen...


Heike Sprau, Uschi Beck (nein nicht verwandt und nicht verschwägert, hat sie mir extra versichert) und ich bekamen von Cécil eine Sonderaufgabe! Jeder hat einen Miniquilt vorbereitet, wir hatten 10 Min. Zeit dann mussten wir das Teil an die Nächste weitergeben. Diese hatte auch wieder nur 10 Min. Zeit an dem Teil weiterzunähen und dann, wieder die nächste. Wir haben uns übrigens nicht abgesprochen (ok vielleicht mal rübergelinst) und Stoffe aus unserem eigenen Stash verwendet. Eine spannende Sache!

Hier sind die Ergebnisse:


Uschi Beck

Doris Walter (PS: Ja das ist die Umverpackung eines Milka-Kekses)


Heike Sprau
Meine anderen fertigen Teile werde ich morgen fotografieren und hier zeigen.

Ich wünsch Euch einen schönen Abend.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

alte Hexe

Guten Morgen ihr Lieben,

hab gestern meine Hexe ausgegraben die ich vor ein paar Jahren genäht habe:

Eigentlich hatte sie noch einen kleinen Besen, der war vorne angenäht, aber wo sie den hingezaubert hat weiß ich nicht......
Und fragt mich bitte nicht woher ich die Anleitung hatte: Ich weiß es nicht mehr! In meiner Kaufanleitungskiste ist sie nicht, vielleicht ist sie aus einer Zeitschrift oder aus dem WWW, keine Ahnung.

Aber findet ihr sie nicht auch knuffig? Schande über mich dass ich sie jahrelang in einem Karton eingesperrt habe, aber sie hätte sich ja raushexen können, oder nicht? *lol*

Ich wünsch Euch einen schönen Tag!

Sonntag, 21. Oktober 2012

Beste Freunde

Guten Morgen ihr Lieben,

hier mal ein Bild ohne große Worte:
"Fällt nichts runter?"

Gestern waren wir mit der Schiedsrichtergruppe Homburg in Merzig im Wolfspark
Auch hier habe ich ein paar Bilder gemacht.







...und hier seht ihr meinen ganz persönlichen alten grauen Wolf  ;-))





Ich wünsch euch einen schönen Sonntag und vielleicht kommen demnächst mal wieder Bilder vom Patchwork...

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Socken fertig

Guten Morgen ihr Lieben,

gestern Abend habe ich meine Regenwurmsöckchen abgenadelt:

Sie passen perfekt, schmiegen sich richtig am Fuß an.

 ...und weil es ja nur Söckchen sind habe ich noch genügend Wolle, die sogar für ein weiteres Paar reichen könnten. Wenn nicht ist auch nicht schlimm, dann wird das Bündchen eben in Uni-Lila oder so...
Also wurden gleich wieder zwei angeschlagen und ich habe die Spitze gestern Abend noch fertiggestrickt. Jetzt muss ich mich entscheiden ob ich nochmal Regenwurmsocken stricke, oder normale mit Ferse.
Das wäre eine Premiere für mich, habe noch nie Fersen auf der Rundstricknadel gestrickt, nur mit Nadelspiel, und dann gleich 2 auf einer Nadel...


Ich wünsch Euch einen schönen Tag!

Montag, 15. Oktober 2012

Fairy Cake

Hallo  ihr Lieben,


gestern hatte meine Jassy mal wieder Lust zu backen. Leckere Cupcakes, die ja im Königreich eigentlich Fairy Cakes heißen:


Der Kuchen ist locker und saftig und das Toping obermegalecker.

Habt einen schönen Tag!

Sonntag, 7. Oktober 2012

Schnelle Häkelmütze

Hallo ihr Lieben,

mein Männe meinte er braucht eine neue Mütze für den Winter. Also hab ich gestern Abend angefangen und gerade eben ist sie fertig geworden:

Insgesamt habe ich ca. 2 1/2 Std. gebraucht. Sie ist aus doppelter Sockenwolle gesstrickt die ich noch von meiner Mutter habe, also mind. 8 - 10 Jahre alt. Leider ohne Banderole, beide waren aufgwickelt, weshalb ich nicht sicher weiß welche das ist. Meine Mutter hatte sehr viele Wolle von Schoeller+Stahl und ich gehe davon aus, dass diese auch von dieser Firma war.

Ich habe die Mütze im Stil von MyBoshi gehäkelt!


Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag!

Freitag, 5. Oktober 2012

Realistic Fabric Portrait

Hallo Ihr Lieben,

im Jahre 2006 hatte ich mich bei der Quiltuniversity  für einen Onlinekurs mit Marilyn Belford zum Thema Realistic Fabric Portrait angemeldet. Ich war auch zeitlich immer gut dabei und das Top war am Ende des Kurses fast fertig.
Fast, ich sagte fast.... *lol*
Es fehlte noch der Rand und das Quilting. Jetzt habe ich es beendet und der Quilt hängt jetzt bei mir im Nähzimmer:






Wie ihr sicher bereits bemerkt habt, habe ich immer irgendwie Probleme einen passenden Rand zu finden. Am liebsten nehme ich ja einen Stoff der im Quilt vorkommt, aber wenn man keinen mehr hat. Diesen Stoff habe ich auch in Grünstadt im Patchworkhimmel gekauft und ich finde er passt perfekt.


Heute habe ich mal einen nähfreien Tag eingelegt. Aber Wochenende gehe ich wieder an die Maschine.

Habt einen schönen Tag!

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Aufgeräumt

Guten Morgen ihr Lieben,

nach dem Nähnachmittag gestern habe ich heute Morgen gleich wieder aufgeräumt.
Hier der Beweis:
Aber das musste ich ja auch, weil ich den Platz auf dem Tisch brauche um das Sandwich zu heften. Ich bin jetzt nur am Überlegen ob ich das zuerst mache oder doch lieber erst die Nähmaschine putze. Sie hätte es mal wieder nötig!

Dann habe ich beim Nähen des Randes mit schrägen Ecken mal wieder Abfallstücke bekommen. Ich hab mir gedacht ich näh ein kleines Deckchen. Da kann ich dann auch ganz ungeniert mein Maschinenquilten üben:


Ach ja: Ein paar Pralinchen sind auch übriggeblieben:



Ich wünsch Euch einen schönen Feiertag!