Dienstag, 21. Mai 2013

Pfingstquilten


Hallo ihr Lieben,

am Pfingstsonntag und -montag hatte ich viel Zeit zum Quilten. Das Wetter war ja grottenschlecht....

Gestern Abend hat mein Maschinchen dann eine Pause gefordert, der Faden ist dauernd gerissen, aber nachdem ich sie heute Morgen bereits geputzt und eine neue Nadel eingesetzt habe, schnurrt sie wieder brav vor sich hin.
Ich habe nicht mehr viel zu quilten, ein bisschen Hausarbeit muss aber vorher sein.

Hier seht ihr den Stand der Dinge:

Noch dieses kleine Eckchen da unten, seht ihr?

Es hat sehr viel Spaß gemacht zu Quilten, meine alte Janome Professional MC6500 quiltet einfach super, die Fehler die drin sind, sind von mir, da kann sie nichts für... *lach*
Ich denke wenn man sich den Quilt später anschaut, sieht man genau wo ich angefangen habe (voller kleiner Sprünge usw.) und welches Stück ich am Schluß gemacht habe!

Es ist "nur" Mäander-Quilting, aber das gibt ja auch ein Gebrauchsquilt und kein großes Kunstwerk. Das Top vom sogenannten "Lasagnequilt" ging ja auch ziemlich flott zu nähen.

Für die Nichtquilter, oder die das noch nie gehört haben, hier ist ein schönes Video von Valerie Nesbitt:

Handgequiltet habe ich auch ein wenig:
Meine Stiche werden auch wieder besser und das quilten in alle Richtungen fällt mir mittlerweile auch wieder leichter!

So, jetzt aber schnell an die Hausarbeit, damit ich bald an die Nähmaschine darf...

Habt einen schönen Tag!

1 Kommentar:

  1. Gut sieht das aus und das Video ist klasse.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen