Freitag, 23. August 2013

"Zeichen der Zeit"

Gestern war ich mit einer Freundin, Marion, und deren Bekannter Conny, (ist das richtig?) in Luxemburg auf der Ausstellung "Zeichen der Zeit", Engagement und Kunst, ausgewählt und organisiert von Gudrun Heinz.





Die Ausstellung war echt super, tolle Werke wurden dort gezeigt und der weite Weg hat sich echt gelohnt.
Den Katalog musste ich unbedingt haben, obwohl er mit 25 Euronen echt nicht billig war, ok es ist eine CD dabei mit vielen Detailbildern, aber na ja, Frau gönnt sich ja sonst nichts.
Die Beiträge zu den Quilts sind jeweils in deutscher, englischer und französcher Sprache abgedruckt.
Wer ihn haben will und die Ausstellung nicht besuchen kann, der kann ihn auch bei Gudrun bestellen: www.quiltsundmehr.de 

Ach ja, liebe Gudrun, wunder dich nicht über meinen Gästebucheintrag, ich hab "Pfälzer" hinter meinen Namen geschrieben. Das ist ein Scherz, den wahrscheinlich nicht alle verstehen: Die beiden anderen haben "Saarland" hingeschrieben und da ich nicht möchte dass jemand denkt ich käme aus dem Saarland, musste ich das richtigstellen.... *lol*

Übrigens habe ich einen Kugelschreiber spendiert, es war zwar ein Gästebuch da, aber kein Kugelschreiber, deshalb habe ich meinen dagelassen!    *zwinker*

Auch die Umgebung ist sehenswert, wir haben z.B. auch eine Scheune mit "Antiquitäten" durchstöbert und jede von uns hat was gefunden.

Ich z.B. hab eine schöne alte Kette gekauft. Der Verkäufer konnte mir leider nicht sagen, wie alt sie ist oder woher sie stammt. Aber sie kostete wirklich nur sehr wenig und sie ist hübsch, deshalb ist es mir egal.
Sie muss jetzt noch gesäubert und dann noch an einem Kettenglied repariert werden, dann kann ich sie ausführen.
Zum fotografieren habe ich sie mal an meinen alten Schrank gehängt, der seit Generationen in unserem Besitz ist, früher stand er bei meinen Eltern im Keller, später in der Garage, jetzt (restauriert von meinem lieben GG) bei uns im Flur:


Kein besonders tolles Bild, leider scheint die Sonne rechts vom Fenster stark rein, der Schrank ist eigentlich viel dunkler.
Hier nochmal ein Bild, auf dem Tisch fotografiert, damit ihr die einzelnen Steine und ihre "Einfassung" besser sehen könnt:

Das Antiquitätengeschäft (Scheune) heißt übrigens "Antik -Brocante" und ist bei Facebook unter dem Namen "Brocante Esch Sauer Weber" zu finden. Wir hätten ewig in dieser Scheune stöbern können (stimmts Marion?)

Ach ja folgender Link fehlt noch: www.naturpark-sure.lu

Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. liebe doris,
    gerade habe ich nach rückkehr aus einem ganz kurzen urlaub deinen eintrag hier entdeckt! und freue mich sehr, dass die ausstellung 'Zeichen der Zeit' gefallen hat - sie hängt in der galerie der duchfabrik esch-sauer aber auch sehr schön.
    ich danke dir sehr für deine spande eines kugelschreibers für das gästebuch! ursprünglich hat ein knallroter schöner kuli dazugehört und hat auch alle vorhergehenden ausstellungen 'überlebt'. natürlich war er auch in luxemburg mit dabei - genau einen tag lang. als ich am zweiten tag nach meinem kurs, den ich dort gehalten hatte, nochmals schnell vor abfahrt nach hause einen blik in die ausstellung geworfen habe, fiel mir das fehlen sofort auch auf und ich liess einen in lila da, allerdings auch wieder nicht angebunden. ob manche besucher einfach aus gewohnheit oder gedankenlosigkeit den stift einsttecken? etwa ein zeichen der zeit ? aber zum glück gibt es ja auch die anderen, wie dich, die einen schreiberling dalassen ... danke nochmals.
    und zum weiteren grossen glück war es kein exponat ...
    beste grüsse
    gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Gudrun, ob das ein "Zeichen der Zeit" ist, weiß ich nicht aber das Phänomen des Kugelschreiberdiebstahls kenne ich noch allzugut aus meiner Arbeitszeit. Wir haben immer unsere "guten" Kugelschreiber in der Schublade eingeschlossen! Wenn die Vorgesetzten mal kurz was zum Schreiben brauchten: "Ähhm, hallo.... mein Kugelschreiber!" Schwupps wollte er gerade in der Hemdentasche verschwinden (wo schon 3 andere gesteckt haben).

      Vielleicht sollte man die Überwachungskameras nicht nur auf die Exponate richten, sondern auch auf's Gästebuch? ;-)

      Gruß
      Doris

      Löschen